10 Ideen für mehr Motivation am Morgen

Mai 25, 2021

Wenn Sie den Tag mit der richtigen Einstellung beginnen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Tag mit positiven Vibes starten.

Motivation spielt eine große Rolle dabei, welche Stimmung wir an einem bestimmten Tag haben. Motiviert zu bleiben, ist jedoch eine der schwierigsten Dinge, denen Sie sich gegenüber stehen. Wenn es so einfach wäre, würde jeder Fortschritte machen und seine Ziele erreichen.

Es kann frustrierend sein, weil es auf dem Papier sehr leicht aussieht. Es ist nicht förderlich für Ihr Selbstwertgefühl und -vertrauen, besonders wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Ratschläge, die Sie kennen und verstehen, in die Praxis umzusetzen.

Wenn es darum geht, die täglichen Arbeitsaufgaben zu bewältigen, erhöhen motivierende Faktoren die Effizienz der Mitarbeiter. Mitarbeiter, die den Tag ruhig oder fröhlich begannen, beendeten den Tag in demselben optimistischen emotionalen Zustand.

Außerdem wurde in einer Studie festgestellt, dass schlecht gelaunte Mitarbeiter weniger produktiv waren. Mitarbeiter in guter Stimmung waren, waren produktiver.

Um alle Vorteile zu nutzen, die Motivation für Sie und Ihre Arbeitsleistung mit sich bringen kann, lesen Sie diesen Artikel, um herauszufinden, was noch alles in Ihnen steckt.

Tipps für den richtigen Start in den Tag

Um eine gute Grundlage zu schaffen, müssen wir zunächst den folgenden grundlegenden Punkt aus dem Weg räumen, damit Sie motiviert aufwachen können: Finden Sie heraus, was Ihnen in Ihrem Leben Spaß macht.

Überlegen Sie, was Sie gerne tun, und sobald Sie herausgefunden haben, was Sie fasziniert und begeistert, gehen Sie zum nächsten Schritt über und berücksichtigen Sie die folgenden Tipps.

1. Was Ihr Geist sich vorstellen kann, können Sie auch erreichen.

Schreiben Sie Ihre wichtigsten Träume auf und notieren Sie sie, sobald Sie aufwachen. Unser Verstand muss regelmäßig daran erinnert werden, was wir vom Leben wollen. Wenn wir etwas aufschreiben, bewirkt das eine große Veränderung in unserer Psyche und unserem Glaubenssystem, denn was einst nur ein Gedanke und ein Traum war, wird sofort Realität. Es scheint nicht länger eine lebhafte Vorstellung zu sein, sondern etwas, das Realität werden könnte.

2. Erstellen Sie Ihre To-Do-Liste.

To-Do-Listen sind bei organisierten Menschen sehr beliebt. Sie helfen ihnen dabei, den Überblick darüber zu behalten, was zu Hause, bei der Arbeit und anderswo erledigt werden muss. To-Do-Listen können auf Papier geschrieben oder mit einer der vielen kostenlos erhältlichen Apps erstellt werden. Das Überprüfen Ihrer To-Do-Liste und das Setzen von Prioritäten für den Tag ist ideal am Morgen. Vielleicht entdecken Sie auch, dass Sie einige Dinge auf Ihrer vorherigen Liste abhaken können.

3. Konzentrieren Sie sich auf die Aufgaben, die erledigt werden müssen.

Da es am Morgen so viele Dinge zu tun gibt, kann es die schwierigste Zeit des Tages sein, um produktiv zu werden. Es gibt so viele Dinge zu tun und Besorgungen zu machen. Häufig sind wir erschöpft, weil wir uns zu stark auf das große Ganze, welches wir langfristig erreichen wollen, fixieren.

So können Sie sich inspirieren und begeistern lassen. Denken Sie aber daran, dass die Dinge, die Sie heute tun müssen, Sie erst in drei bis vier Jahren an Ihr Ziel bringen werden. Brechen Sie Ihre Ziele in kleinere Abschnitte auf und fangen Sie an, sie umzusetzen.

4. Üben Sie Selbstdisziplin, damit Sie Ihre Aufgaben erledigen können.

Social Media, das Internet und Smartphones haben alle zu Ablenkungen beigetragen. Dies kann, wenn man nicht darauf Acht gibt, leicht aus dem Ruder laufen. Sie können leicht in ein Loch fallen und süchtig danach werden, Ihr Smartphone zu checken. Ohne gesetzte Grenzen sind Sie dazu verdammt, sich ablenken zu lassen. Wir werden ständig mit Wissen aus allen Richtungen bombardiert, was unsere Zeit und Willenskraft zur Erledigung von Aufgaben aufzehren kann.

Haben Sie die Ausdauer und Disziplin, sich Ziele zu setzen und sich auf die wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren. Um zu verhindern, dass Sie an Ihr Smartphone gehen, stellen Sie es auf lautlos und filtern oder blockieren gewisse Benachrichtigungen.

5. Hören Sie Musik, die Ihnen Freude macht.

Musik kann die Stimmung verändern. Wenn Sie kein Morgenmensch sind, hilft Ihnen das Hören von motivierender Musik, sich morgens zu motivieren.

Wählen Sie einfach Musik, bei der Sie sich entspannt und energiegeladen fühlen. Sie könnten diese Musik im Badezimmer, in der Küche oder bei der Arbeit an Ihren Aufgaben im Heimbüro hören.

 

6. Bringen Sie Ihr Blut in Wallung.

Bewegung ist der Schlüssel zu einer motivierenden Stimmung. Bewegung ist vorteilhaft für Ihre Gesundheit, egal ob Sie bei der Arbeit oder in Ihrer Freizeit trainieren. Bewegung kurbelt die Entwicklung von Serotonin und Dopamin an, zwei Neurotransmitter, die das Risiko einer Depression senken und gleichzeitig die Stimmung und das Langzeitgedächtnis verbessern. Frühsport zwingt Sie dazu, früher aufzustehen, ist ein natürlicher Stimmungsaufheller und erhöht Ihre Produktivität.

Und es gibt noch andere Vorteile des Trainings als die Verbesserung der Stimmung. Regelmäßige körperliche Aktivität erhöht die Willenskraft und das selbstregulierende Verhalten, so ein Bericht aus dem Jahr 2006.

7. Gehen Sie immer zurück zu Ihrem Hauptgrund, Ihrem "Warum"

Erinnern Sie sich daran, warum Sie früh aufstehen und sich anstrengen, um etwas Geld zu verdienen. Dies ist der beste Motivationsfaktor, den Sie immer berücksichtigen sollten.

Es ist schwierig, morgens mit Begeisterung aus dem Bett zu kommen, wenn man nicht weiß, was man tut. Selbst wenn Sie Ihre Arbeit lieben, macht es der tägliche Trott schwierig, das Ziel immer im Auge zu behalten.

Um motiviert zu bleiben, steigern Sie Ihren inneren Antrieb, d. h. Handlungen, die durch den Wunsch motiviert sind, eine Aufgabe zu erfüllen. Extrinsische Motivation, die durch Belohnungen wie Einkommen, Anerkennung oder Wertschätzung angeheizt wird, ist weniger effektiv als intrinsische Motivation.

8. Arbeiten Sie daran, sich selbst zu verbessern

Bequemlichkeit ist nie etwas Positives, denn sie führt dazu, dass wir mit der Zeit das Glück verlieren. Sie müssen ständig ändern, wo Sie jetzt sind. Die Leute, mit denen Sie herumhängen, werden Sie immer noch lustig finden, weil sie nie in der Lage sein werden, sich einen bleibenden Eindruck von Ihnen zu machen, weil Sie sich täglich verändern werden.

Wenn Sie Ihre Ziele erreicht haben, sollten Sie sich neue Ziele setzen, die Sie auf die nächste Stufe bringen. Es gibt keine Ziele, sondern nur Etappenziele.

9. Erinnern Sie sich an Ihre Errungenschaften.

Es ist großartig, sich selbst zu erinnern. Bewahren Sie eine umfassende Liste Ihrer größten Erfolge auf Ihrem Nachttisch oder an einem leicht zugänglichen Ort auf, damit Sie morgens darauf zurückgreifen können, wenn Sie sich gerade nicht motiviert genug fühlen. Passen Sie diese Übung für einen Motivationsschub am Morgen an.

10. Schaffen Sie sich einen bequemen Bürostuhl an

Ein unbequemer Bürostuhl kann nicht nur Ihre Arbeitseffizienz beeinträchtigen, sondern auch zu psychischen Problemen beitragen. Wenn Sie kein Morgenmensch sind, wird das Sitzen auf einem unbequemen Stuhl Sie reizbar machen. Außerdem langes Sitzen auf einem unbequemen Stuhl kann Ihre Konzentration schwächen. Wenn Sie in einem bequemen Stuhl sitzen, fühlen Sie sich gut. Das motiviert Sie auch, zu arbeiten und Ihre Arbeit zu erledigen. Testen Sie den Soutien Ergonomic Office Chair von FlexiSpot

Abschließende Überlegungen

Es gibt Dinge, die Sie tun können, um Ihre geistige Gesundheit zu fördern und Ihre Einstellung zu Beginn des Tages zu ändern. Vermeiden Sie große Mahlzeiten vor dem Schlafen gehen, machen Sie einfache Übungen in Ihrem Home Office, hören Sie Musik, die Sie mögen, und entspannen Sie sich in einem bequemen Stuhl sind nur einige kleine Dinge, die Sie beachten können. Ergonomische Stühle am Arbeitsplatz werden Ihre Arbeitsmoral verbessern und Sie dazu anregen, härter zu arbeiten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)