6 Tipps für eine gesunde Wirbelsäule

July 30, 2018

Theodore Sherman

Ihre Wirbelsäule ist buchstäblich das Rückgrat von allem, was Sie tun. Vom Atmen bis zum Laufen, vom Schlafen bis zum Stehen: überall mischt Ihre Wirbelsäule mit. Und ist der Rücken krank, so ist Ihr Alltag ernsthaft beeinträchtigt. Die richtige Pflege der Wirbelsäule kann dabei helfen, Rückenschmerzen und andere Erkrankungen langfristig in den Griff zu bekommen.

Hier einige Tipps zur Verbesserung Ihrer Wirbelsäulengesundheit:

Werden Sie aktiv

Ihre Wirbelsäule wird von Muskeln und Bändern gestützt, die alles an Ort und Stelle halten. Indem Sie diese Muskeln und das Gewebe gesund, kräftig und in Balance halten, tragen Sie dazu bei, dass Ihre Wirbelsäule und das Rückenmark korrekt ausgerichtet sind. Darüber hinaus kann durch Bewegung und Dehnung die Durchblutung der Wirbelsäule und der Bandscheiben verbessert werden. Einige empfehlenswerte Aktivitäten sind:

Walking

Yoga

Schwimmen

Stärkung des Rumpfes durch wirbelsäulenschonende Übungen

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um sicherzustellen, dass Sie gesund genug sind, um Sport zu treiben, und achten Sie dabei auf die richtige Ausführung, um Verletzungen zu vermeiden. Versuchen Sie, mindestens 3 mal pro Woche für mindestens 30 Minuten Sport zu treiben, um maximal vom neugewonnenen Aktivsein zu profitieren.

 

Achten Sie auf ein gesundes Gewicht

Laut Cleveland Clinic besteht eine Möglichkeit, die Gesundheit der Wirbelsäule zu verbessern, darin, für ein gesundes Körpergewicht zu sorgen – unter Berücksichtigung von Körpergröße und Körperbau. Wenn Sie ein gesundes Gewicht erreichen, können Sie die Muskeln um Ihren Rücken entlasten und den Druck auf die Bandscheiben der Wirbelsäule verringern. Eine Kombination aus Sport und Ernährung kann helfen, eine Gewichtsreduktion zu erreichen.

 

Sorgen Sie für einen rückenschonenden Arbeitsplatz

Wahrscheinlich verbringen Sie acht Stunden am Tag und fünf Tage die Woche an Ihrem Schreibtisch – eine ziemlich lange Zeit. Es lohnt sich also, in Produkte zu investieren, die Ihren Rücken entlasten. Dies können sein:

Höhenverstellbare Tische

Headset für Ihr Telefon

Fußstütze

Dokumentenhalter

Ergonomische Tastatur und Mouse

Höhenverstellbare Monitorhalterung

Bleiben Sie auch bei der Arbeit aktiv, indem Sie häufig Pausen für Hände und Wirbelsäule einlegen, einen kurzen Gang durchs Büro machen oder sich dehnen und strecken.

 

Drehen und Beugen mit Sorgfalt genießen

Unser Rückgrat ist erstaunlich leistungsfähig, wenn es ums Drehen, Bücken und Beugen geht. Wenn Sie jedoch gleichzeitig etwas Schweres tragen, kann dies schnell zu einer ziemlichen Belastung für unseren Rücken werden. Sorgen Sie also dafür, dass die Drehung aus der Hüfte erfolgt, und bewegen Sie die Füße, während Sie die Wirbelsäule gerade halten. Achten Sie auch darauf, dass die Kraft beim Heben aus den Beinen kommt – nicht aus dem Rücken.

 

Rückenfreundlich gebettet

Nicht nur am Arbeitsplatz, auch im Bett verbringen wir täglich jede Menge Zeit. Umso wichtiger also ist es, in eine hochwertige Matratze zu investieren, die Ihnen hilft, Ihre Wirbelsäule während des Schlafes gesund zu halten. Die Festigkeit hängt von Ihrer persönlichen Körperstruktur ab. Die American Chiropractic Association (ACA) empfiehlt, dass Sie ein Kissen unter Ihre Knie legen, wenn Sie auf dem Rücken schlafen, da dies die Belastung Ihrer Wirbelsäule um 50 Prozent verringert. Sie empfiehlt auch, ein Kissen zwischen Ihre Knie zu legen, wenn Sie auf der Seite schlafen.

In welcher Schlafposition Sie sich auch immer wohlfühlen: achten Sie darauf, dass Ihre Hüfte, Schultern und Ihr Nacken in einer Linie sind – und verwenden Sie ggf. Kissen, um diese gerade Haltung zu unterstützen.

 

Eine Frage der Haltung

Ein wichtiger Bestandteil der Wirbelsäulengesundheit ist die Körperhaltung. Die Vorteile umfassen weit mehr, als nur ein Buch auf dem Kopf durch den Raum balancieren zu können.

Die American Chiropractic Association (ACA) rät: Ohrläppchen und Schultern sollten in einer Linie sein. Strecken Sie Ihren Hals nicht nach vorne oder zu weit zur Seite. Halten Sie Ihre Augen, wenn möglich, gerade und bringen Sie die Dinge, auf die Sie schauen, auf Augenhöhe, anstatt den Hals abwärts oder aufwärts zu beugen. Verwenden Sie hierfür beispielsweise einen Dokumentenhalter oder eine flexibel einstellbare Monitorhalterung.

Außerdem empfiehlt die ACA, dass Sie bei längerem Stehen leicht in die Knie gehen und einen Fuß vor den anderen stellen.

Die Gesundheit Ihrer Wirbelsäule ist ein wichtiger Bestandteil Ihres täglichen Wohlbefindens und Ihres langfristigen Krankheitsmanagements. Sorgen Sie für Ihre Wirbelsäule, und Ihre Wirbelsäule wird für Sie sorgen.

Sign Up to Receive Our Newsletter & Get the Best Ergonomic Tips