Wie Ergonomie Ihre Brustwirbel schützt

April 13, 2021

Wir leben auf dem Höhepunkt des Gesundheits- und Fitnessbewusstseins. Die Menschen sind sich aktuell ihres Körpers und ihrer Gesundheit bewusster denn je. Dies hat dazu geführt, dass Menschen Entscheidungen treffen, die gut für ihre allgemeine Gesundheit und ein besseres Leben sind.

Einer der Bereiche, mit denen sich Menschen auseinandersetzen sollten, ist die Gesunheit der Wirbelsäule. So viele Menschen auf der Welt kämpfen mit Rückenschmerzen und erst seit einiger Zeit versuchen die Menschen aktiv, Wege zu finden, um zu verstehen, was dies Schmerzen verursacht und wie man diese beheben könnte.

Beginnen wir mit dem Verständnis der Brustwirbel und der Brustwirbelsäule, die die längste Region der Wirbelsäule darstellt. Dieser Bereich wird häufig als der komplexeste Abschnitt der Wirbelsäule beschrieben. Er ist das zweite Segment der Wirbelsäule, das zwischen dem zervikalen und dem lumbalen Segment verläuft. Insgesamt gibt es 12 Wirbel, die durch Bandscheiben voneinander getrennt sind.

Bevor wir uns aber zu sehr in Fachbegriffen verlieren – einfach ausgedrückt überspannt die Brustwirbelsäule im Grunde Ihren Rücken vom Nacken bis zum unteren Rücken. Es ist der Teil, der für den Schutz der inneren Eingeweide verantwortlich ist, das heißt z.B. der Lunge, des Herzens und der Speiseröhre.

 

Merkmale der Brustwirbel

Vier verschiedene Merkmale charakterisieren die Brustwirbel:

  • Halbfacetten sind an den Seiten vorhanden und verbinden mit den Köpfen Ihrer Rippen.
  • Der Wirbelkörper ist herzförmig.
  • Sie weisen Costal Facetten auf, die für die Quervernetzung verantwortlich sind.
  • Lange und schräge Dornfortsätze, schützen unser Rückenmark.

Rolle und Funktionen der Brustwirbelsäule

Es gibt 12 Wirbel an der Brustwirbelsäule, die übereinander gestapelt sind. Diese werden als T1 bis T12 bezeichnet. Sie halten im Grunde beginnend vom Hals Ihren gesamten Oberkörper zusammen. Da die Wirbelsäule über die Weite Ihres Rückens verläuft und mit anderen Körperteilen verbunden ist, spielt sie eine Schlüsselrolle:

Schützt das Rückenmark

Wir alle wissen, dass das Rückenmark ein äußerst empfindlicher Teil des menschlichen Körpers ist. Eine falsche Bewegung, und das kritische Nervenbündel kann beschädigt werden. Nun, zum Glück nicht so einfach. Ihr Rückenmark sendet jedoch elektrische Signale durch Ihren Körper, die für die Funktionen Ihres Körpers verantwortlich sind. Ihr Rückenmark verläuft von Ihrem Gehirn die Hals- und Brustwirbelsäule entlang, bevor es zu einem Nervennetzwerk in der Lendenwirbelsäule wird. Die Brustwirbelsäule stellt dabei sicher, dass Ihr Rückenmark vor äußeren Schäden an Ihrem Körper geschützt ist.

Hält den Brustkorb zusammen

Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der Brustwirbel. Diese stützen Ihren Brustkorb und Rücken, bilden die Skelettstruktur und shützen Ihre lebenswichtigen Organe. Die knöcherne Struktur ist hierbei entscheidend für den Schutz Ihrer Eingeweide.

Verantwortlich für Stabilität

Die Halswirbelsäule und die Lendenwirbelsäule sind beweglich. Es liegt jedoch in der Verantwortung der Brustwirbelsäule, die Stabilität Ihres gesamten Körpers sicherzustellen.

Lernen Sie Ihren Rücken kennen

Falls Sie es nicht wussten, Ihr Rücken besteht aus Muskeln, Nerven, Bandscheiben und Wirbeln. Lassen Sie uns jedes Teil im Detail anschauen:

Bandscheiben

Bandscheiben liegen zwischen jedem Wirbel. Sie bestehen aus dichtem Faserknorpel. Die Bandscheibe ist ein Wirbelsäulenstoßdämpfer, der ein geleeartiges Zentrum enthält. Jede Scheibe enthält diesen Kern, der von einem Ring aus faserigem Gewebe umschlossen ist, welcher nur schwer zu durchdringen ist. Wenn Sie sich bewegen, sitzen, stehen, sich beugen, etwas aufheben oder ablegen, absorbieren die Bandscheiben die Kraft, die auf die Wirbelsäule wirkt.

Nerven

Das Kommunikationsnetzwerk in Ihrem Körper besteht aus Nervenfasern. Ihr Körper kommuniziert durch elektrische Impulse. Ihr Rückenmark ist das wichtigste und verzweigt sich dann an jedem Wirbel in kleinere Nerven, die Botschaften in Ihrem Körper weiterleiten.

Muskeln

Dies umfasst auch Sehnen und Bänder. Dies sind Gewebe, die Unterstützung bieten und die Mobilität unterstützen. Bänder unterstützen und stärken Ihre Gelenke, während Sehnen Muskeln am Knochen befestigen.

Wirbel

Dies sind die zylindrischen Knochen, die durch Scheiben getrennt sind und die Wirbelsäule bilden. Die 33 Wirbel sind vertikal gestapelt. Sie sind hauptsächlich für die Unterstützung, den Schutz des Rückenmarks und die Flexibilität verantwortlich, damit Sie sich beugen, stehen und drehen können. Die Wirbelsäule weißt drei Kurven auf, Brust, Hals und Lendenwirbelsäule, die die Wirbelsäule ausgeglichen halten.

Schmerzen in der Brustwirbelsäule

  • Muskelprobleme: Muskelreizungen oder Muskelverspannungen sind häufig die Ursache für Schmerzen im oberen Rücken. Jede Art von Reizung Ihrer Muskeln kann zu Schmerzen führen. Dies schließt Krämpfe und Muskelverspannungen ein.
  • Gelenkfunktionsstörung: Ihr Körper ist auch Abnutzungserscheinungen in dem Sinne ausgesetzt, dass Knorpelrisse sowie Degeneration möglich sind. Wenn eine Rippe oder Bandscheibe von den Wirbeln entfernt wird, kann dies äußerst schmerzhaft sein.

Was sind die Hauptursachen für Rückenverletzungen?

Schlechte Haltung

Dies ist vielleicht einer der größten Kämpfe, die die meisten Menschen heutzutage zu schlagen haben. Wir sitzen alle stundenlang am Tag hinter Computern fest und unsere Körper sind in seltsamen Positionen gebeugt, während wir nach einer bequemen Haltung suchen. Die meisten Menschen erkennen nicht, dass ihre Haltung Muskelverspannungen verursacht, die dann zu Rückenschmerzen führen.

Ihre körperliche Verfassung

Sie sitzen vielleicht nicht zu lange oder falsch, aber sind Sie fit? Bei Fitness geht es nicht nur darum, einen Traumkörper zu bekommen. Es geht auch um die körperliche Gesundheit Ihres Körpers. Wie ist Ihre körperliche Gesundheit? Trainieren Sie Ihren Körper? Oder übertrainieren Sie sogar? Beide Extreme können sich nachteilig auf Ihren Rücken auswirken.

Falsches Anheben

Haben Sie sich jemals den Rücken verhoben? Es ist eine quälend schmerzhafte Erfahrung, die zu Rückenschmerzen führen kann. Es ist immer ratsam, das Heben sehr schwerer Dinge zu vermeiden. Wenn Sie dies tun, heben Sie nicht mit dem Rücken, sondern benutzen Sie Ihre Beine.

Erschöpfung

Wenn Ihre Arbeit körperlich extrem anstrengend ist, dass sie den ganzen Arbeitstag aktiv sind, gehören Sie auch zur Risikogruppe für Rückenschmerzen. Stellen Sie immer sicher, dass Sie genügend Ruhe haben, damit sich Ihr Rücken erholen und zwischen den Jobs eine Pause hat.

Was muss ich für meinen Rücken tun?

Ich bin froh, dass Sie fragen. Das erste, was Sie tun sollten, ist Ihre Haltung zu überprüfen und bereit zu sein, Ihre Gewohnheiten zu ändern. Während es lange dauert, bis sich Gewohnheiten eingelebt haben, ist es wichtig, dass Sie sich immer wieder an bewährte Praktiken erinnern, um die Gesundheit Ihres Rückens zu verbessern.

Ihr Körper ist so konstruiert, dass er sich beugt, biegt und bewegt. Zu statisch zu sein kann Ihre Muskeln verkrampfen und steif machen. Es geht darum, das optimale Gleichgewicht zu finden, das es Ihrem Körper ermöglicht, eine natürliche Haltung anzunehmen.

Eine weitere gute Möglichkeit besteht darin, sich an Ihrem Arbeitsplatz anzupassen, um sicherzustellen, dass Sie sich nicht verletzen. Fangen Sie zum Beispiel nicht direkt mit dem Heben der schwersten Pakete an, sondern gönnen Sie Ihrem Körper eine Anpassungsphase.

Schließlich sollten Sie in körperliche, kognitive und organisatorische Ergonomie investieren, da diese Ihrem Körper dabei hilft, auf einem optimalen Niveau zu arbeiten.

 

Vermeiden Sie Rückenschmerzen mit Ergonomie

Ergonomie ist eine Wissenschaft, die physische und psychische Prinzipien anwendet, um die Produktivität und das Wohlbefinden zu verbessern. Dies ist in der heutigen schnelllebigen Welt äußerst notwendig. Für die Gesundheit Ihrer Brustwirbel konzentrieren wir uns auf die körperliche Ergonomie.

Die körperliche Ergonomie konzentriert sich auf die menschliche Anatomie und auf Faktoren, die Ihre Bewegungsmuster und Körperhaltung beeinflussen. In diesem Sinne ist es gut hervorzuheben, dass es keine generelle Definition für eine gute Haltung gibt, da sie von Person zu Person unterschiedlich ist. Das Haltungsbewusstsein kann den Menschen jedoch helfen, gesunde Angewohnheiten zu entwickeln.

Das Verständnis der Ergonomie hat sich stark verändert, insbesondere bei Büroangestellten. Die Ergonomie in Büros hat sich als wirksam erwiesen, da Personen, die sie berücksichtigen, weniger Schmerzen haben, als durchschnittlich gemeldet wird. Im Laufe der Zeit hat die Verwendung ergonomischer Geräte diesen Personen geholfen, ihre Rückenschmerzen zu lindern und in ihrem Tag produktiver zu sein.

 

Wie ein ergonomischer Arbeitsplatz Ihre Brustwirbel schützen kann

Ein ergonomischer Arbeitsplatz kann Ihren Rücken vor Verletzungen und Schmerzen schützen. Das Bureau of Labour Statistics (BLS) hat festgestellt, dass eine von fünf Verletzungen und Krankheiten am Arbeitsplatz Rückenverletzungen sind. Diese werden hauptsächlich durch den täglichen Gebrauch von Geräten verursacht, die Ihrem Rücken nicht die erforderliche Unterstützung bieten.

Ein ergonomischer Arbeitsplatz trägt daher wesentlich dazu bei, diese Fälle von Rückenschmerzen zu reduzieren und die allgemeine Gesundheit der Menschen zu verbessern. Die Höhe und Entfernung Ihres Schreibtisches, Ihres Stuhls und Ihres Computermonitors kann sich auf Ihre Brustwirbelsäule auswirken.

Wenn Ihr Stuhl zu hoch oder zu niedrig ist, müssen Sie sich anstrengen, um Ihren Schreibtisch zu erreichen, sich nach vorne beugen und somit wird im Allgemeinen die Druckverteilung entlang Ihres Rückens negativ beeinflusst. Daher sollten Sie in einige der folgenden ergonomische Büromöbel investieren:

Stehpult

Sehr beliebt bei Büroangestellten heutzutage. Ein stehpult fördert eine gute Körperhaltung, modernisierte Arbeitsbereiche und hilft Menschen, während der Arbeit fit zu bleiben. Ein ergonomischer Stehpult ist verstellbar, damit Sie sowohl im Stehen als auch im Sitzen arbeiten können. Er hilft Ihnen dabei, das perfekte Gleichgewicht zwischen Sitz- und Schreibtischhöhe für eine bessere Sitzhaltung zu erreichen.

Ergonomischer Stuhl

Ein ergonomischer Stuhl sorgt dafür, dass Ihr Körper im Sitzen in perfekter Harmonie und Balance ist. Ihr Rücken wird gestützt und der Stuhl lehnt sich vor und zurück, um eine Anpassung der Körperhaltung zu ermöglichen. Der Sitz ist auch höhenverstellbar, damit Sie eine gute Haltung beibehalten können, in der sich Knie und Oberschenkel auf gleicher Höhe befinden. Ergonomische Stühle bieten zudem Armlehnen und Nackenstützen, um sicherzustellen, dass Ihre gesamten Brustwirbel unterstützt werden.

Schreibtisch-Riser

Die Position Ihres Computermonitors ist auch für Ihre Rückengesundheit von entscheidender Bedeutung. Falsch platziert, zwingt er Ihren Körper dazu, sich bei der Arbeit zu belasten. Holen Sie sich also einen Tisch-Riser, der auch als Konverter bezeichnet wird. Stellen Sie dieses Gerät an Ihrem Schreibtisch zu Hause oder im Büro auf, um Ihren Monitor und Ihre Tastatur in eine bequeme Position zu bringen, die die Produktivität steigert.

Stärken Sie Ihren Rücken!

Neben einem ergonomischen Arbeitsbereich und der Beachtung aller guten Hinweise für die Gesundheit Ihres Rückens, ist auch wichtig, dass Sie daran denken, Ihren Rücken zu stärken. Die Mehrheit der Menschen klagt über Schmerzen in der Lenden- oder Halswirbelsäule, aber ihre Brustwirbelsäule ist tatsächlich diejenige mit den Problemen.

Zugegeben, die Brustwirbel lassen nicht so viel Bewegung zu, damit Ihre Organe geschützt bleiben, aber wenn Ihnen jedoch die erforderliche obere Beweglichkeit fehlt, entsteht eine Hypermobilitätssituation zwischen Ihrem niedrigsten Brust- und dem höchsten Lendenwirbel.

Um sicherzustellen, dass jeder Ihrer Wirbel das richtige Maß an Mobilität erhält, ist es wichtig, dass Sie jeden dieser Teile trainieren. Üben Sie für die Brustwirbelsäule sichere Möglichkeiten zur Stärkung, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Die meisten Menschen wenden sich Übungen wie Yoga zu, mit denen Sie Ihren Körper bewegen und Ihre Muskeln sicher dehnen können.

Die National Library of Health hat zudem Übungen zur Gewichtsentlastung wie das einfache Gehen empfohlen, um Ihren Rücken zu schonen. Es wird außerdem daruf hingewiesen, dass Kalzium- und Vitamin-D-Präparate auf Anweisung eines Arztes nützlich sein können.

Da sich die Verwendung ergonomischer Möbel als effektiv erwiesen hat, suchen immer mehr Menschen nach dieser Lösung für ihren Arbeitsplätz und Ihr Home Office. Man kann mit Sicherheit sagen, dass ergonomische Arbeitsbereiche Ihnen helfen können, Ihre Körperhaltung zu korrigieren und Ihre Rückenprobleme zu lösen, indem Sie Ihre Brustwirbel schützen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)