Höhenverstellbare Schreibtische – eine Investition in die Gesundheit

November 16, 2020

Nina F.

Viele von uns verbringen berufsbedingt oder im Rahmen eines Studiums viel Zeit am Computer – sitzend auf dem Bürostuhl. Wir sitzen im Auto, wir sitzen auf dem Sofa vor dem Fernseher, wir sitzen während den Mahlzeiten am Esstisch. Kurz: Die meisten unter uns sitzen viel zu viel.

Und wer viel sitzt, kennt die Beschwerden oft nur zu gut: Der Rücken schmerzt, wir fühlen uns steif und unproduktiv. Der Bewegungsmangel macht sich nicht nur körperlich, sondern oft auf psychisch bemerkbar.

Doch wie können wir dem Dauersitzen entgegenhalten? Wie können wir zu Hause und im Büro für einen ergonomischen Arbeitsplatz sorgen, der mehr Bewegungsfreiheit bietet und starre Haltungen reduziert? Und warum ist es überhaupt wichtig, dass wir weniger sitzen und uns mehr bewegen?

Sitzen – das Gift der heutigen Zeit

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass längeres Sitzen unserem Körper schadet. Die Anatomie des Menschen ist für ständiges Sitzen schlicht nicht gemacht – wir brauchen Bewegung und Dynamik. Stundenlange Büroarbeit, gefolgt von Freizeitaktivitäten wie Gamen oder Filme schauen, die noch mehr Sitzzeit aufsummieren, tut uns nicht gut. Im Gegenteil: Das lange Sitzen führt nicht nur zu Rückenschmerzen und Verspannungen, sondern erhöht zudem das Risiko für Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Störungen – und verringert nicht zuletzt sogar unsere Lebenserwartung.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft körperliche Inaktivität – also auch langes Sitzen – als viertgrößte der vermeidbaren Todesursachen ein. Sie schätzt, dass Bewegungsmangel jährlich 3,2 Millionen Todesfälle verursacht.

Dafür, warum längeres Sitzen so ungesund ist, gibt es viele Gründe:

Langes Sitzen führt zu einer schlechten Körperhaltung. Wer stundenlang auf einem Stuhl sitzt, belastet die Bandscheiben und läuft Gefahr, dass die Ausrichtung der Wirbelsäule negativ beeinflusst wird. Dies kann zu Haltungsschäden und Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich führen.

Die Muskeln leiden unter dem Bewegungsmangel. Wer lange sitzt, wird am Ende des Tages oft mit einem verspannten Nacken und Rückenschmerzen bestraft. Das liegst daran, dass die Muskeln bei starren Dauerhaltungen wie dem Sitzen nicht beansprucht werden und sich diese entsprechend abbauen. Haltungsschäden und eine verminderte Stabilität im Rücken sind die Folge.

Sitzen macht dick. Wer viel Zeit sitzend verbringt, verbraucht so gut wie keine Kalorien – der Stoffwechsel und das Herzkreislaufsystem werden kaum angeregt und laufen auf Sparflamme. Die Folge: ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes.

Langes Sitzen strapaziert die Venen. Langes Sitzen führt nicht nur zu schweren Beinen. Es belastet die Gefäße und führt zu einer schlechten Durchblutung. Der Blutfluss in den Beinvenen wird eingeschränkt, da wir im Sitzen die Beinmuskeln nicht genügend beanspruchen. Dies führt zu geschwollenen Beinen, Krampfadern und schlimmstenfalls sogar zu Thrombosen.

Abwechslung heißt das Zauberwort

Klar ist: Langes Sitzen kann zum Problem werden. Vielsitzer sollten ihren Lebensstil überdenken und ihrer Gesundheit zuliebe unbedingt für mehr Ausgleich sorgen. Der regelmäßige Gang zur Toilette, zum Drucker oder zur Kaffeemaschine reicht leider nicht aus.

Doch Menschen, die einen Großteil des Tages in einem Büro oder Home-Office verbringen, müssen nicht zwangsläufig um ihre Gesundheit bangen. Die negativen Effekte des langen Sitzens können bereits deutlich verringert werden, wenn genügend Stehzeit und Bewegung in den Tag integriert werden.

Die Wunderformel heißt Abwechslung! Denn: Auch langes Stehen setzt unserem Körper zu. Den ganzen Arbeitstag stehend zu verbringen ist genauso ungesund wie das Dauersitzen. Nur wer regelmäßig einen Wechsel zwischen Sitz- und Stehzeit einlegt, tut sich etwas Gutes. Mediziner raten, mindestens 25 Prozent der Arbeitszeit nicht sitzend zu verbringen und sich stattdessen zu bewegen. Wer pro Stunde 15 Minuten im Stehen arbeitet, wird die positiven Effekte schnell bemerken.

Mit einem Steh-Sitz-Schreibtisch gelingt die Integration von mehr Stehen und die Reduktion der Sitzzeit mühelos. Die höhenverstellbaren Schreibtische bieten die Möglichkeit, die Arbeitshöhe individuell anzupassen – sodass die Haltung regelmäßig zwischen ergonomischem Sitzen und rückenschonendem und flexiblem Arbeiten im Stehen gewechselt werden kann.

Die 3 Top Gründe, warum es sich lohnt, in einen höhenverstellbaren Schreibtisch zu investieren

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist DIE Lösung für alle, die normalerweise viel im Sitzen arbeiten und mehr Stehzeit in den Arbeitstag integrieren möchten.

Die Investition in einen höhenverstellbaren Schreibtisch lohnt sich allemal, denn:

  1. Durch den Wechsel von Sitzen und Stehen werden Rückenmuskulatur, Herz-Kreislauf-System und Stoffwechsel aktiviert und Krankheiten entsprechend vorgebeugt.
  2. Höhenverstellbare Schreibtische sind eine wirksame Prävention für die am häufigsten auftretenden Beschwerden im Büro: Rückenbeschwerden und Verspannungen können durch regelmäßiges Stehen deutlich reduziert werden. Durch die Entlastung der Bandscheiben und der Wirbelsäule können Haltungsschäden vermieden werden.
  3. Ein in der Höhe verstellbarer Schreibtisch bringt Bewegung in den starren Arbeitstag, was sich positiv auf die Produktivität und Konzentration auswirkt und zu weniger Ermüdung führt.

Stehschreibtische ermöglichen ergonomisches Arbeiten und die Verringerung der täglichen Sitz-Zeit zugunsten von Stehen ist nicht nur für die körperliche Gesundheit unentbehrlich. Durch das Arbeiten im Stehen lässt sich ganz nebenbei die Konzentration und Produktivität steigern. Kein Wunder, dass Sitz-Steh-Tische immer beliebter werden und in immer mehr Büros und Home-Offices zu finden sind.

Die verschiedenen Stehschreibtisch-Modelle

Es gibt verschiedenste Arten von Stehschreibtischen. Die Palette reicht von Schreibtisch-Aufsätzen, die einen normalen Schreibtisch im Handumdrehen zum Stehtisch machen, über einfache Stehpulte bin hin zu manuell oder per Knopfdruck höhenverstellbaren Steh-Sitz-Tischen.

Ob höhenverstellbar per Kurbel, per Gasdruckfeder oder ganz komfortabel elektronisch, alle Stehschreibtisch-Versionen haben eines gemeinsam: Die Benutzer werden dazu ermutigt, über den Tag hinweg mehr zu stehen und weniger zu sitzen – und sie alle leisten entsprechend einen wertvollen Beitrag zu unserer Gesundheit.

FlexiSpot – mehr als nur ein Stehschreibtisch

Ein Schreibtisch sollte perfekt auf die Bedürfnisse des Benutzers abgestimmt sein. Unsere FlexiSpot Stehschreibtische sind innovative Büromöbel höchster Qualität, die nicht nur funktional, sondern auch designtechnisch überzeugen. Wir bieten ergonomische Lösungen, die dabei helfen, ein gesünderes und produktiveres Leben zu führen sowie modern Funktionen, die keine Wünsche offenlassen.

So gibt beispielsweise unser praktischer Intervall-Timer an, wann es an der Zeit ist, von einer sitzenden Position in eine stehende Position (oder umgekehrt) zu wechseln. Die Kindersicherung und Antikollisions-Funktion sorgen für maximale Sicherheit und Extras wie Memory-Speicherplätze helfen dabei, die perfekten Arbeitshöhen im Nullkommanichts einzustellen. Ob Büro oder Home-Office, wir haben die perfekte Lösung für jeden Arbeitsplatz. Und wir garantieren Ihnen: Die Anschaffung eines höhenverstellbaren Schreibtischs ist eine der besten Investitionen in Ihre Gesundheit – und zahlt sich garantiert aus.

Sign Up to Receive Our Newsletter & Get the Best Ergonomic Tips