So bringen Sie mehr Spaß und gute Laune ins Homeoffice

June 03, 2021

Sie sind nicht alleine, wenn Sie von zu Hause aus arbeiten und es manchmal schlichtweg satthaben. Daher haben Sie wahrschein während der Arbeitszeit im Homeoffice schon lange nicht mehr gelacht.


Doch denken Sie um – sehen Sie Ihre Zeit zu Hause als Chance, kreativ zu werden, Dinge anders zu machen und Neues auszuprobieren. Gehen Sie weg vom sturen 9-5 am Computer sitzen und immer wieder das Gleiche zu tun. 


Machen Sie Ihre Pausen Fun, gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz so, wie Sie es schon immer wollten und nutzen Sie die freie Zeit, die Sie durch Ihre Remote-Arbeit gewinnen.

Hier schon mal ein wichtiger Tipp vorab: Duschen Sie, legen Sie den Schlafanzug ab (und das nicht erst in der Mittagspause) und machen Sie sich hübsch, als würden Sie zur Arbeit fahren. Verlassen Sie regelmäßig das Haus und lüften Sie Ihren Geist. Es liegt an Ihnen, was Sie aus der Situation machen!


Hier sind ein paar Inspirationen und Tipps, wie Sie mehr Spaß am Arbeiten von zu Hause haben werden.   


1. Kümmern Sie sich um Ihre physischen Bedürfnisse

Damit ist nicht (nur) die bereits erwähnte Dusche gemeint, sondern auch Ihr Arbeitsplatz selbst. Wenn Sie den ganzen Tag am Küchentisch mit dem Laptop arbeiten, werden Sie schnell Schmerzen bekommen und sich schlecht konzentrieren können.


Verwenden Sie eine externe Tastatur und Maus, um den Computer höher platzieren zu können. Damit halten Sie Ihren Kopf gerade und entlasten den Nacken. 


Idealerweise sollten Sie in einen ergonomischen Bürostuhl und einen höhenverstellbaren Schreibtisch investieren, um eine ideale Sitzhaltung einzunehmen oder besser noch zwischen Arbeiten im Sitzen und Stehen wechseln zu können. 


In unserem Beitrag „So richten Sie einen ergonomischen Arbeitsplatz ein“ erfahren Sie mehr darüber, wie Sie ein gesundes Homeoffice einrichten können und worauf Sie achten sollten.


Bewegen Sie sich regelmäßig. Legen Sie einmal pro Stunde eine kleine Pause ein, gehen Sie in der Mittagspause spazieren oder machen Sie beispielsweise Yoga. 


Spaß und Energie erhalten Sie, wenn Sie Ihre Lieblingsmusik einlegen und diese voll und ganz für ein paar Minuten genießen. Wenn Sie nicht tanzen möchten (es sieht Sie ja keiner), bewegen Sie sich zumindest ein wenig im Rhythmus oder singen Sie mit. Dies wird Ihre Laune erheblich heben. 



  1. Feiern Sie Ihre Erfolge 

Im Homeoffice ist es noch wichtiger als im Büro, sich täglich Ziele zu setzen, um motiviert zu bleiben. Setzen Sie sich am besten viele kleine, die Sie nach Erledigung oder Erreichung mit einem „Fest“ abhaken. Klopfen Sie sich selbst auf die Schulter und zelebrieren Sie es. 


Werden Sie kreativ dabei, wie Sie sich feiern. Tanzen, lachen, singen Sie! Das klingt lächerlich? Na und? Es sieht und hört Sie doch niemand. Und Sie werden sehen, es fühlt sich gut an!


Wenn Sie die Möglichkeit haben, auf einem Whiteboard oder einer Tafel an der Wand zu schreiben, machen Sie Ihre Ziele und Erfolge sichtbar – und wenn sie noch so klein sind. Jeder Schritt ist die richtige Richtung zum großen Ziel. Und wenn dies nur der Feierabend ist. 


  1. Reorganisieren Sie Ihr Homeoffice

Wenn Sie zwischen Bügelwäsche und Kartons im Gästezimmer oder in der Abstellkammer arbeiten, wird Ihre Motivation sehr fix auf der Strecke bleiben. Gäste werden Sie so schnell eh nicht empfangen können und dass Sie sich wohler fühlen, ist im Moment wichtiger. 


Werfen Sie das Gästebett aus dem Raum, streichen Sie die Wände in einer beruhigenden und entspannenden Farbe und richten Sie sich ein richtiges Büro ein. 


Wenn Sie bestimmte Dinge in diesem Raum lagern müssen, packen Sie diese in einen geschlossenen Schrank, sodass sie Sie nicht ablenken. Stellen Sie Ihren Schreibtisch direkt an ein Fenster, damit Sie stets nach draußen blicken können. 


Organisieren Sie Ihr Büro so, dass Sie sich darin wohlfühlen. Richten Sie eine gemütliche Sitzecke ein, in der Sie Telefonkonferenzen durchführen und sich dabei entspannen können. Schaffen Sie einen Raum für Ihre Kreativität. Ein Whiteboard oder eine Tafel hilft Ihnen dabei, Ideen zu visualisieren. 


Im Baumarkt erhalten Sie Tafelfarbe für die Wand oder zum Aufbringen auf Schranktüren, sodass Sie darauf mit Kreide schreiben können. Dies ist Ihr Raum und niemand wird Sie dort für Ihre Ideen bewerten oder verurteilen. 


  1. Holen Sie die Natur in Ihr Homeoffice

Sorgen Sie dafür, dass der Raum so viel natürliches Licht wie möglich hat. Reicht dies nicht aus, helfen indirekte Lichtquellen dabei, für eine schöne und zugleich augenfreundliche Beleuchtung zu sorgen. 


Eine schlechte Beleuchtung kann die Augen anstrengen und die Konsequenzen sind Kopfschmerzen und Müdigkeit. Zudem schlafen Menschen, die viel Tageslicht ausgesetzt sind, bis zu einer Stunde mehr als diejenigen, die in rein künstlich beleuchteten Umgebungen arbeiten.  


Sie sind wacher, aktiver und weniger anfällig für Stress. 


Wenn es die Außentemperaturen zulassen, öffnen sie weit das Fenster und lassen Sie die Sonnenstrahlen und die frische Luft in Ihren Arbeitsraum. Wenn Sie den Schreibtisch direkt vor dem Fenster platzieren, haben Sie fast das Gefühl, draußen zu stehen. Vorausgesetzt natürlich, Sie wohnen nicht gerade an einer viel befahrenen Straße in der Stadt. 


Holen Sie sich ein paar schöne und pflegeleichte Zimmerpflanzen. Diese regulieren nicht nur die Raumluft, sondern sie reduzieren Stress und fördern die Konzentrationsfähigkeit. Es ist auf jeden Fall schöner, auf eine Pflanze zu blicken, wenn Sie eine kurze Schaffenspause machen, als auf eine kahle und kalte Wand. 


  1. Machen Sie Ihre Mittagspause zu einem Erlebnis

Halten Sie Ihre Mittagszeiten ein. Stellen Sie sich, wenn nötig, einen Wecker, damit Sie sie nicht verpassen und zu viel arbeiten. 


Ein weiterer Vorteil des Homeoffice: Ihre Küche! Sie können sich anrichten, wonach Ihnen gerade ist. Doch Vorsicht, nach einiger Zeit kann es sein, dass Sie schlichtweg nicht mehr wissen, was Sie schnell kochen oder zubereiten sollen. Daher ist es ratsam, sich einen Wochenplan zu erstellen und entsprechend zu Beginn der Woche einzukaufen. 


Dies ist Ihre Chance, die Diät zu machen, die Sie bisher nicht durchziehen konnten, weil sie sich nicht mit den Essgewohnheiten im Büro vereinbaren ließ. Oder probieren Sie neue Rezepte aus, zaubern Sie noch nicht gekannte Snacks. 


Und besser noch: Pflanzen Sie Kräuter, Gemüse und Salat an. Selbst in einem kleinen Appartement gibt es Möglichkeiten für einen Mini-Kräutergarten. 


  1. Werden Sie wieder verspielter

Den ganzen Tag starr vor dem Bildschirm sitzen – gähn, wie langweilig. Allerdings haben Sie nun einen weiteren Vorteil: Niemand kann Sie beobachten. Lassen Sie also das Kind raus! 


Damit meinen wir nicht, dass Sie den ganzen Tag im Homeoffice spielen und in das Alter eines Dreijährigen zurückfallen sollen, sondern dass Sie spielerisch für mehr Konzentration und geistigen Ausgleich sorgen. 


Sei es ein Ball, den Sie gegen die Wand werfen und auffangen, wenn Sie nachdenken müssen. Ein Kreisel, der Ihre Gedanken sortiert, ein Dartspiel, welches Ihren Fokus schärft (oder mit dem Sie ein spezielles Bild treffen können – wir sagen ja nur und möchten hier niemanden auf irgendwelche Ideen bringen). 


Klassisch, der Basketballkorb über dem Abfalleimer. Was im Büro von vielen als lächerlich empfunden wird, hat bei Ihnen zu Hause niemanden zu interessieren. 


Setzen Sie sich für ein paar Stunden auf einen großen Ball statt auf den Stuhl und wippen Sie so viel Sie wollen. Dies tut Ihrem ganzen Körper gut und Sie werden wieder wacher und konzentrierter. Machen Sie dabei ruhig ein paar Faxen, das hebt die Laune. 


Werden Sie kreativ, wenn Sie Ihre Wochenplanung gestalten. Verschönern Sie diese mit Farben und Zeichnungen, ganz nebenbei, während Sie telefonieren oder als eine kleine Pause zwischendurch. 


  1. Machen Sie rechtzeitig Feierabend!

Um Spaß bei der Arbeit im Homeoffice zu haben, ist es wichtig, rechtzeitig damit aufzuhören. Die Versuchung ist einfach zu groß, noch schnell etwas zu erledigen und letztlich sitzen Sie bis in die Puppen am Computer. 


Sie erhöhen damit das Risiko eines Burn-outs und Ihre Freunde und Familie werden zudem wenig begeistert sein, wenn Sie aus Ihrem Homeoffice nicht mehr hinauskommen. Also schalten Sie den Computer ab und hinaus!


Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)