Wie kann man das Engagement von Studenten in Online-Kursen verbessern?

Mai 26, 2021

Das Unterrichten ist selbst unter normalen Umständen eine schwierige Aufgabe. Es kann eine ziemliche Herausforderung sein, die Schüler dazu zu bringen, sich aktiv zu beteiligen, während sie sich in einem Klassenzimmer aufhalten. Dies wird noch schwieriger, wenn es um Online-Sitzungen geht. Digitale Plattformen sind zwar unter bestimmten Umständen ein Segen, aber sie schaffen auch Kommunikationsbarrieren. Zu den Schwierigkeiten, die dadurch entstehen können, gehört, dass es für die Teilnehmer schwierig ist, herauszufinden, wann sie sprechen oder eine Frage stellen sollen. Es kann auch Live-Interaktionen aufgrund von Gründen wie einer por Internetverbindung oder anderen technischen Problemen behindern. Studenten, die an den Online-Sitzungen teilnehmen, müssen selbstmotiviert und diszipliniert genug sein, um ihre Aufgaben in der Isolation erledigen zu können. In solchen Situationen ist es für viele Studenten einfacher, aufzugeben, als sich anzustrengen und weiterzumachen. Ein strategischer Plan, der rechtzeitig vor dem Unterricht erstellt wird, kann Ihnen helfen, all diese Probleme zu umgehen und das Engagement der Schüler zu fördern. Sehen wir uns an, wie Sie dies tun können.

Wege zur Verbesserung des Studentenengagements

Wenn die Studenten in den Kurs involviert sind, werden sie den Lernprozess wahrscheinlich genießen und sich ermutigt fühlen, den Kurs abzuschließen. Im Folgenden finden Sie einige Ideen, die das Engagement der Teilnehmer in Ihren Online-Kursen erhöhen und sicherstellen können:

  1. Legen Sie die Erwartungen zu Beginn fest - Setzen Sie sich mit Ihren Teilnehmern in Verbindung, bevor der Kurs tatsächlich beginnt. Sie könnten eine Einführungs-E-Mail verschicken und relevante Informationen weitergeben, wie z. B. Informationen über den Zugriff auf die Kursmaterialien, alle technischen Spezifikationen, die für den Zugriff auf die digitale Plattform erforderlich sein könnten, und andere solche Details. Lassen Sie die Teilnehmer wissen, was von ihnen erwartet wird und wie sie auf das Erreichen dieser Ziele hinarbeiten können.
  2. Bieten Sie abwechslungsreiche Inhalte - Wenn Sie nur Lehrbücher und vorgeschriebenes Kursmaterial verwenden, können die Schüler das Interesse verlieren. Helfen Sie ihnen, durch andere Publikationen und Multimedia-Quellen eine breitere Perspektive auf den Lernstoff zu gewinnen.
  3. Führen Sie interaktive Sitzungen ein - Nehmen Sie sich während jeder Unterrichtsstunde etwas Zeit für eine Interaktion mit Ihren Schülern. Fragen Sie sie nach eventuellen Klarstellungen, die sie über die Sitzung des Tages benötigen. Sie könnten auch Diskussionsforen und Debatten einrichten, um mehr Interaktion und aktive Beteiligung aller Teilnehmer zu fördern.
  4. Individuell ansprechen - Genau wie in einem normalen Klassenzimmer, stellen Sie Ihren Schülern individuell Fragen. Sprechen Sie sie mit Namen an und stellen Sie ihnen Fragen für eine der effektivsten Möglichkeiten, die Schüler zu engagieren.
  5. Ermutigen Sie zu aktivem Lernen - Auch wenn sie nicht in der Lage sind, physisch am Unterricht teilzunehmen, gibt es andere Möglichkeiten, wie sie praktisches Lernen betreiben können. Sie könnten Aufgaben geben, bei denen die Studierenden Menschen interviewen oder Umfragen durchführen müssen. Fallstudien und Gruppenprojekte, bei denen man sich mit Kommilitonen abstimmen muss, sind weitere Möglichkeiten des aktiven Lernens. Legen Sie dabei die Verantwortlichkeiten für jedes Teammitglied fest. Sie könnten sie auch bitten, Sie durch regelmäßige virtuelle Treffen über den Stand des Projekts auf dem Laufenden zu halten. Ermutigen Sie die Teilnehmer, sich gegenseitig beim Lernen zu unterstützen und Ressourcen gemeinsam zu nutzen. Dies kann auch bei der Teambildung und der Lösung von Streitigkeiten helfen.
  6. Halten Sie es interessant - Sie könnten den Wechsel zu einem höhenverstellbaren Stehpult in Betracht ziehen. So können Sie während des Unterrichts zwischen Sitzen und Stehen abwechseln. Das Stehen ermöglicht es Ihnen, die Körpersprache nach Belieben einzusetzen, um die aktive Teilnahme der Schüler an den Sitzungen zu fördern. Das höhenverstellbare Whiteboard-Stehpult Flexispot ist mit einer Trockenlöschtafel und einer klappbaren Tischplatte ausgestattet, um Ihnen mehr Flexibilität zu bieten. Diese innovative Kombination aus Schreibtisch und Whiteboard macht es Ihnen leicht, Beispiele zu veranschaulichen und die Methodik mit der Klasse zu teilen, wann immer dies erforderlich ist. Dank der vier leichtgängigen Rollen ist das Verschieben an einen geeigneten Ort ein Kinderspiel. Das Pult lässt sich trotz der robusten und stabilen Bauweise schnell und problemlos verstellen. Zusätzlich verhindert die komfortable Anti-Kollisions-Funktion, dass Gegenstände bei der Höhenverstellung des Tisches zerdrückt oder beschädigt werden.
  7. Nutzen Sie soziale Medien - Nutzen Sie soziale Medien zu Ihrem Vorteil und halten Sie das Interesse der Schüler aufrecht. Sie könnten einen Hashtag erstellen oder eine private Gruppe auf einer der Plattformen einrichten, um Updates und relevante Informationen mit den Schülern zu teilen. Durch die effektive Nutzung von Social-Media-Plattformen können Sie eine gesunde und gedeihliche Beziehung zwischen Schülern und Lehrern fördern. Stellen Sie jederzeit sicher, dass die Nutzung sozialer Medien mit den institutionellen Richtlinien übereinstimmt und die Schüler über Datenschutzfragen und Ähnliches informiert sind.
  8. Effizienter Zugang zu den Lernmaterialien - Die Teilnehmer müssen in der Lage sein, auf der digitalen Lernplattform einfach auf ihr Kursmaterial sowie auf Bewertungen und Diskussionen zuzugreifen. Sie sollten darauf achten, dass das gesamte Kursmaterial organisiert und klar beschriftet ist, damit die Teilnehmer bei Bedarf schnell darauf zugreifen können. Das Einbinden von Checklisten für jedes Kapitel oder Modul kann den Studenten helfen, ihren Fortschritt leicht zu verfolgen.
  9. Geben Sie häufig Feedback - Überlegen Sie sich, wie Sie den Teilnehmern regelmäßig Feedback zu ihren Leistungen geben können. Dies könnte in Form von zeitnahen Antworten auf E-Mail-Anfragen oder Kommentaren zu Diskussionsbeiträgen geschehen. Eine schnelle Benotung von Aufgaben kann auch die Botschaft vermitteln, dass Sie wollen, dass Ihre Studenten auf dem richtigen Weg bleiben und schnell Fortschritte machen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kommunikation in dieser Hinsicht klar ist und keinen Raum für Fehlinterpretationen lässt. Geben Sie Ihr Feedback detailliert und behalten Sie einen durchweg positiven Ton bei.
  10. Nehmen Sie die Hilfe der Technologie in Anspruch - Sie könnten den Einsatz von Automatisierung in Betracht ziehen, um den Fortschritt Ihrer Schüler zu verfolgen. Wenn ein Schüler beispielsweise zum nächsten Segment oder Kapitel übergehen möchte, könnte er zuerst aufgefordert werden, ein Video zu Ende anzusehen. Es könnte auch eine schnelle Bewertung des Themas mit Multiple Choice oder situativen Fragen sein. Dies kann das Interesse der Schüler aufrechterhalten und Ihnen auch helfen zu beurteilen, ob sie tatsächlich etwas lernen.
  11. Leistungen anerkennen - Online-Sitzungen können alles unpersönlich und unzusammenhängend erscheinen lassen. Die Schüler könnten das Gefühl haben, dass ihre Leistungen nicht gewürdigt werden und unbemerkt bleiben. Wenn Sie also Schüler für ihre Leistungen auszeichnen und sie während des Unterrichts mit Gleichaltrigen feiern, kann dies die aktive Teilnahme fördern.
  12. Erstellen von virtuellen Galerien - In einem realen Klassenzimmerszenario würden die Schüler mit Projekten und Aktivitäten beschäftigt sein. Sie würden die Möglichkeit erhalten, ihre Ideen ihren Mitschülern in Form von Arbeitsmodellen und detaillierten Präsentationen vorzustellen. Sie können etwas Ähnliches in der virtuellen Welt machen. Die Einrichtung virtueller Galerien, in denen die Schüler Screencasts ihrer Projekte zeigen und dann Feedback einholen und geben, ist eine großartige Möglichkeit, die aktive Teilnahme zu fördern. Es kann auch verhindern, dass die Dinge langweilig werden.
  13. Verkürzen Sie die Zeit - Wenn sich Online-Kurse lange hinziehen, können die Schüler das Interesse verlieren. Um zu verhindern, dass eine Lethargie einsetzt, unterteilen Sie Ihre Sitzungen in kürzere Abschnitte. Teilen Sie den Unterricht in 10- oder 15-minütige Abschnitte auf. Dies gibt den Schülern die Möglichkeit, das Gelernte zu verinnerlichen und sich daran zu erinnern, bevor sie mit dem nächsten Teil der Sitzung fortfahren.
  14. Identifizieren Sie die schwachen Glieder - Es ist möglich, dass Sie Schüler haben, die aus verschiedenen Gründen Mühe haben, mitzuhalten. Nehmen Sie diese Schüler in die engere Auswahl und bemühen Sie sich, die Probleme zu identifizieren, die sie im Unterricht zu kurz kommen lassen. Es könnte daran liegen, dass sie die Konzepte nicht erfassen können, oder es könnte etwas Alltägliches sein, wie z. B. ein unregelmäßiger Zugang zu einem Computer und eine störungsfreie Internetverbindung. Kontrollieren Sie diese Schüler regelmäßig, da schon ein kurzzeitiger Lapsus ausreichen könnte, damit sie wieder in Rückstand geraten.
  15. Bringen Sie etwas Spaß hinein - Machen Sie das Lernen mit etwas Kreativität zu einer angenehmen Erfahrung. Sie könnten sich wöchentliche Wettbewerbe ausdenken oder alle vierzehn Tage ein Spiel spielen. Dinge, die die Monotonie unterbrechen, werden von den Schülern begrüßt und helfen, sie motiviert zu halten.
  16. Seien Sie flexibel - Halten Sie sich nicht mit Nachsicht und Flexibilität zurück, wenn es ein echtes Problem gibt. Gewähren Sie Verlängerungen für die Abgabe von Aufgaben, wenn es einen echten Grund gibt. Das Gleiche gilt für Beurteilungen und Sie könnten alternative Beurteilungen anbieten, wenn die Situation dies wirklich rechtfertigt. Versuchen Sie, die Hintergründe Ihrer Schüler zu verstehen und Einblicke in ihre Lebensumstände zu gewinnen.

Abgesehen von zwischenmenschlichen Interaktionen müssen die Schüler mit dem Thema, das sie lernen, interagieren. Versuchen Sie also, sie während der gesamten Dauer des Kurses dabei zu unterstützen. Wenn Sie diese Tipps im Hinterkopf behalten und sie bei Bedarf anwenden, können Sie das Engagement der Studenten verbessern. Die richtige Kombination aus didaktischen Fähigkeiten, Ausrüstung wie Stehpulten von Flexispot und einer angemessenen Menge an Übung ist der Schlüssel zur erfolgreichen Einbindung der Studenten in Online-Kursen. Auch wenn virtuelle Klassen unpersönlich erscheinen mögen, gibt es keinen Grund, dass Sie sie so gestalten. Denken Sie immer daran, eine menschliche Note in jede Klasse einzubringen! Abgesehen davon, dass Sie Feedback geben, sollten Sie sich auch um Feedback zu Ihrer Effektivität als Lehrer bemühen. Wenn die Schüler zögern, ihr Feedback im Voraus zu geben, können Sie eine anonyme Umfrage erstellen oder Sie können Ihre Fähigkeiten als Lehrer verfeinern.

 

 

 

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)