Wie Sie mit Büro-Feng Shui produktiver arbeiten

June 09, 2021

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Arbeitsumgebung einladender und produktiver zu gestalten. Wenn es um die Büroeinrichtung geht, steht im Vordergrund oft der Platz, welcher am besten genutzt werden soll, da Büroflächen bekanntlich teuer sind.


Selten wird darauf geachtet, dass dadurch insbesondere in Großraumbüros Arbeitsplätze geschaffen werden, an denen sich die Mitarbeiter nicht wohlfühlen. Nicht immer gibt es eine rationelle Erklärung dafür, doch Sie müssen nun nicht mit Salbei das Büro ausräuchern, um Geister zu vertreiben.


Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Arbeitsumgebung einladender und produktiver zu gestalten. Wenn es um die Büroeinrichtung geht, steht im Vordergrund oft der Platz, welcher am besten genutzt werden soll, da Büroflächen bekanntlich teuer sind.


Selten wird darauf geachtet, dass dadurch insbesondere in Großraumbüros Arbeitsplätze geschaffen werden, an denen sich die Mitarbeiter nicht wohlfühlen. Nicht immer gibt es eine rationelle Erklärung dafür, doch Sie müssen nun nicht mit Salbei das Büro ausräuchern, um Geister zu vertreiben.

Achten Sie bei der Planung eines Büros oder Ihres Homeoffice auf die Grundregeln des Feng Shui, werden Sie sich wohler fühlen und produktiver sein. Dabei handelt es sich nicht wirklich nur um eine spirituelle Art, Energien zu bündeln, sondern es ist ebenso eine uralte chinesische Lebensphilosophie, die durchaus rationell erklärt werden kann.


Was ist Feng Shui?

Feng Shui kann kurzerhand als chinesische Kunst bezeichnet werden, einen Raum so zu gestalten, dass er sich harmonisch in seine Umgebung einfügt. Es hilft Menschen dabei, das Leben in geschlossenen Räumen in Einklang mit der Natur zu bringen und einen ununterbrochenen Fluss von Energien zu erzeugen. 


Kurzum, durch die korrekte Platzierung von Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen schaffen Sie einen Raum, in dem Sie sich wohlfühlen und der Sie nicht blockiert. 


Besonders Innenarchitekten und Immobilienmakler nutzen die Kunst des Feng Shui, um ihre Objekte optimal einzurichten. Tatsächlich haben Untersuchungen gezeigt, dass Räume, die nach Feng Shui gestaltet wurden, als angenehmer empfunden werden als solche, bei denen es nicht berücksichtigt wurde.


Ist Feng Shui nur spiritueller Hokuspokus?

Selbst wenn Sie nicht an die Strömung von Energien oder den Einfluss der Astrologie auf den Arbeitsplatz glauben, werden Sie zugeben müssen, dass sich die Grundregeln des Feng Shui durchaus rational nachvollziehen lassen. 


Besonders anschaulich ist das Beispiel, dass man nie mit dem Rücken zu einer Türe sitzen sollte. Jeder weiß, auch die, die nicht an Feng Shui glauben, dass es sich nicht gut anfühlt, den Eingang zu einem Raum im Nacken zu spüren. 


Möbel und Gegenstände werden bei der chinesischen Einrichtungskunst so angeordnet, dass sie den natürlichen Energiefluss nicht beeinträchtigen. Wenn Sie sich als Kritiker die Anordnungen genauer ansehen, werden Sie feststellen, dass Sie sich damit viel leichter und angenehmer im Raum bewegen können.


Daher müssen selbst diejenigen, die nicht spirituell eingestellt sind, zugeben, dass Feng Shui durchaus von Vorteil ist. 


Die Vorteile von Feng Shui im Büro

Wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihren Arbeitsplatz im Büro oder Homeoffice nach Ihren Wünschen umzustellen oder zu gestalten, sollten Sie sich mit den Grundprinzipien des Feng Shui vertraut machen.


Die Einrichtung nach Feng Shui sorgt für einen organisierten Raum, da nichts im Weg des Energieflusses stehen sollte. Somit sieht das Büro automatisch aufgeräumter aus, besser organisiert und ist ästhetisch ansprechender. 


Daraus ergeben sich weniger Ablenkungen durch Dinge, die in Ihrem Weg stehen oder Ihren Blick ablenken könnten. Sie sind produktiver und können sich besser konzentrieren. 



So wenden Sie Feng Shui im Büro an

Feng Shui basiert auf fünf Elementen, die den Energiefluss positiv beeinflussen sollen. Das erste Element Holz fördert Kreativität und Entwicklung. Sie können es in Form von Pflanzen oder Gegenständen in Grün darstellen.


Das zweite Element, das Feuer, gilt als das einflussreichste. Es erzeugt Energie, Mut, Transformation und Leidenschaft. Implementieren Sie es in Form von Kerzen oder Gegenständen in roter Farbe. 


Wasser, das dritte Element im Feng Shui, steht für Inspiration und Gefühle. Stellen Sie einen Zimmerbrunnen im Büro auf oder Gegenstände in Blau. Zusätzlich trägt fließendes Wasser zu einem guten Raumklima bei und beruhigt.


Das vierte Element steht für Stärke und Stabilität – die Erde. Sie können es in Form von Steinen, Teppichen oder Gegenständen in den Raum integrieren, die braun sind. 


Das fünfte Element im Feng Shui ist das Metall. Es vereint alle Elemente und sorgt für Ordnung und Fokus. Implementieren Sie es in Form von Gegenständen aus Metall in Weiß, Silber oder Grau. 


Die ideale Position Ihres Schreibtisches

Bei Feng Shui zur Einrichtung eines Büros oder Homeoffice spricht man davon, den Tisch in die „Power-Position“ zu stellen. Platzieren Sie ihn so weit wie möglich vom Eingang des Raumes entfernt. Wenn Sie an Ihrem Schreibtisch sitzen, müssen Sie die Türe uneingeschränkt im Blick haben. 


Sitzen Sie am Tisch, sollten Sie eine feste Wand hinter sich haben. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie über einen höhenverstellbaren Schreibtisch verfügen, an dem Sie neben einer sitzenden auch eine stehende Position einnehmen können. 


Sollte es nicht möglich sein, stellen Sie Pflanzen hinter sich, eines der wichtigen Elemente des Feng Shui.


Ein Bürostuhl sollte der Gesundheit zuliebe nicht nur ergonomisch sein und sich Ihrer Wirbelsäule anpassen, sondern laut Feng Shui auch über eine hohe Rückenlehne verfügen. Sie bietet Ihnen Halt und Schutz. 


Wasserelemente und Pflanzen im Büro sorgen laut der chinesischen Einrichtungsmethode für positive Energie. Selbst wenn Sie nicht daran glauben, bieten Grünpflanzen und ein Zimmerbrunnen ein gesundes und angenehmes Raumklima und der Anblick von „Natur“ entspannt den Geist. 


Hängen Sie in Ihrem Büro Bilder auf, die Sie entspannen oder inspirieren. Objekte, die Sie an ihre Ziele erinnern, sorgen zudem für zusätzliche Motivation. 


Wenn Sie zu Hause ein Büro einrichten, können Sie die Farben von Wänden, Möbeln und Bodenbelag selbst auswählen. Damit ein Arbeitsplatz für Gleichgewicht, Beruhigung und Inspiration sorgt, sollten Sie die folgenden Farben wählen:


  • Pastellgelb

  • Sandsteinfarben

  • Weißgold

  • Blasses orange

  • Pastellgrün

  • Blaugrün

  • Weiß


Sorgen Sie im Büro für so viel natürliches Licht wie möglich, am besten von Fenstern. Nutzen Sie zu viel künstliches Licht, werden Ihre Augen schneller müde und Ihre Konzentration lässt nach. Doch oft geht es nicht ohne künstliche Lichtquellen. Dann sollten Sie indirekte Lichtquellen wie von Standleuchten mit warmen Glühbirnen verwenden.


Die häufigsten Feng Shui-Fehler im Büro

Achten Sie auf diese typischen Fehler, die oft im Büro oder Homeoffice gemacht werden:


  • Unordnung. Halten Sie alle Aspekte Ihres Büros stets gut organisiert und aufgeräumt. Dies steigert Ihre Effizienz, Produktivität und geistige Klarheit


  • Sitzen Sie nie direkt gegenüber einer anderen Person oder mit den Rücken zu ihr. Dies kann leichter zu Konflikten führen, wenn Sie sich ständig in die Augen blicken. Es verletzt Ihre Privatsphäre und sorgt für Spannungen. Setzen Sie sich versetzt zueinander oder stellen Sie einen Sichtschutz auf. 


  • Zu helle und knallige Farben im Büro können für den Geist überwältigen sein. Daher sollten diese immer zart und unauffällig sein. 


  • Halten Sie Ihre Arbeitswege immer frei. Dies erhöht nicht nur Ihre Produktivität, sondern vermindert auch das Verletzungsrisiko.

Abonnieren Sie unseren Newsletter (Neueste Blogbeiträge, nützliches Gesundheitswissen und Angebote!)